Was hat sich 2018 bei Telepaxx getan? In unserem Jahresrückblick erfahren Sie, welche fünf Neuheiten die digitale Gesundheitsversorgung vorantreiben. 

Anfang des Jahres beschäftigte uns ebenso wie Sie die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Über die Auswirkungen der DSGVO auf die Medizin haben Andreas Dobler und Rainer Kasan einen Vortrag auf dem DICOM Treffen gehalten. Was 2018 sonst noch neu war, haben wir für Sie zusammengefasst:

Neues Strahlenschutzgesetz 

Damit Sie alle Anforderungen an das neue Strahlenschutzgesetz erfüllen, haben wir für Sie ein Whitepaper mit den wichtigsten Informationen und einer praktischen Checkliste erstellt. Zum Whitepaper >>

Dokumente nach IHE archivieren

Mit dem e-pacs Speicherdienst archivieren Sie jetzt neben DICOM Daten auch Dokumente nach IHE revisionssicher.

Medical Deep Learning

Digitalisierung, Big Data, Künstliche Intelligenz & Co. sind die Trends in der Gesundheits-IT. Und natürlich arbeitet auch Telepaxx an innovativen Lösungen, um medizinisches Wissen aus großen Datenbeständen zu gewinnen. Die ersten Medical Deep Learning Projekte setzen wir bereits gemeinsam mit Partnern um.

Effizientere Arbeitsmedizin

In der Arbeitsmedizin sind meist viele Menschen aus den verschiedensten Bereichen involviert. Eine sichere Lösung zu finden, die alle Bedürfnisse der an diesen komplexen Arbeitsprozessen Beteiligten erfüllt, ist eine große Herausforderung. Die Telepaxx Health Cloud vereint die Vorteile eines externen Langzeitarchivs für medizinische Bilder und Befunde mit den Vorteilen eines browserbasierten Online-Portals zum geschützten Datenaustausch. Zum Anwenderbericht >>

HealthDataSpace für die Kinderkardiologie

Für die Universitätsklinik Erlangen und deren Kompetenzzentren erweitern wir unser Gesundheitsnetzwerk HealthDataSpace um neue Funktionen. Damit sich Kardiologen, die Kinder mit Herzfehlern betreuen, geschützt online miteinander vernetzen können.

 

Foto: www.pexels.com

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.