Bild- und Befunddaten revisionssicher verwalten und archivieren

Telepaxx Medical Data unterstützt Klinikketten, Krankenhäuser, Radiologien und niedergelassene Ärzt:innen dabei, medizinische Bild- und Befunddaten unterschiedlicher Formate wie DICOM, IHE und XDS revisionssicher und DSGVO-konform mit dem e-pacs von Telepaxx zu archivieren (Vendor Neutral Archiving). 

Die verschlüsselte Verwaltung und Archivierung medizinischer Daten bei Telepaxx löst für Kliniken und Praxen zentrale Herausforderungen. Mit geringem Aufwand für die Ärzt:innen und die interne IT-Abteilung ermöglicht Telepaxx

    • ganzheitlich digitale Prozesse
    • die Vernetzung mit weiteren Standorten oder Ärzt:innen
    • ein Höchstmaß an Sicherheit bei der Datenspeicherung

KHZG-Förderung

Das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) soll Krankenhäuser und Kliniken bei der Digitalisierung unterstützen. Darunter fallen zum Beispiel IT-Strukturen, die mittels Cloud-Computing-Systemen einrichtungs- und trägerübergreifend zur Verfügung gestellt werden.

Schloss

Sicher

Die Medizindaten werden bei Telepaxx Medical Data verschlüsselt übertragen und gespeichert.

Krankenhaus

Etabliert

Telepaxx archiviert seit über 25 Jahren Daten in der Cloud und arbeitet mit über 600 Kliniken und Praxen.

Plattform für Medizindaten

VNA

Die Speicherlösung von Telepaxx ist mit jeder Modalität/jedem PACS kombinierbar.

Supportteam

Eigener Support

Unser eigenes, kompetentes Support-Team mit Sitz in Deutschland hilft jederzeit gerne weiter.

Digitales Dosis-Management-Tool

Mit dem Dosis-Management-System Domako kontrollieren Sie schnell und einfach die Dosisentwicklung radiologischer Untersuchungen. Das Beste: e-pacs Kunden können das Tool schnell integrieren ohne zusätzliche Anbindungskosten.

Flexibel skalierbar und hersteller-neutral

Der Telepaxx e-pacs wächst mit Ihren Anforderungen und Bedürfnissen mit. So können Sie unsere hersteller-neutrale Archivlösung jederzeit modular um zusätzliche Software-Tools zur Workflow-Optimierung erweitern wie ein digitales Patientenportal, webbasierte Viewer und KI-Tools. Wie bei der Anbindung Ihres PACS und Ihrer Modalitäten bieten wir Ihnen auch bei den Software-Tools eine maximale Flexibilität – so können Sie problemlos bestehende Tool-Anbieter wechseln oder neue Tools ergänzen.

Auch wachsende Datenmengen stellen für uns kein Problem dar: Wollen Sie eine größere Menge an Daten in unserem Archiv speichern, können Sie jederzeit Ihre Speicherkapazität für den Telepaxx e-pacs flexibel erweitern.

Diese Kunden vertrauen auf Telepaxx Medical Data (Auswahl)

Machen Sie mehr aus Ihren Bild- und Befunddaten

Qualitativ hochwertige Daten sind die Grundlage für die Entwicklung innovativer digitaler Medizinprodukte wie KI-Qualifier zur automatisierten Beurteilung von Knochenbrüchen als Entscheidungsunterstützung für Ärzt:innen. Je hochwertiger dabei die genutzten Trainingsdaten sind, desto besser werden diese digitalen Medizinprodukte das Personal im Gesundheitswesen unterstützen und entlasten können. Erfahren Sie, wie Sie mit Telepaxx Medical Data, Ihre Bild- und Befunddaten für Forschung und Entwicklung nutzbar machen und damit zum weiteren Fortschritt im Gesundheitswesen beitragen können.

Erfahren Sie, wie Telepaxx Medical Data Sie bei der Speicherung und Archivierung Ihrer medizinischen Daten unterstützen kann.

Ihre Ansprechpartner für eine unverbindliche, individuelle Beratung

Andreas Dobler

Geschäftsführer
Telepaxx Medical Data

Dr. Caroline Grau

Geschäftsführerin
Telepaxx Medical Data

Tobias Anger

Tobias Anger

Chief Technology Officer
Telepaxx Medical Data

Fragen & Antworten zum Langzeitspeicherdienst e-pacs

Unten haben wir die häufigsten Fragen zum e-pacs Speicherdienst von Telepaxx Medical Data für Sie beantwortet. Um die Antworten zu lesen, klicken Sie mit der Computermaus auf das Pluszeichen. Gerne beantworten wir weitere Fragen in einem persönlichen Gespräch.

1. Wie sicher ist die Datenspeicherung in der Cloud?

Telepaxx Medical Data verschlüsselt alle Daten vor der cloudbasierten Speicherung über den e-pacs. Die Schlüssel (Keys) werden separat gemanaged. Dadurch gewährleisten wir ein Höchstmaß an Datensicherheit und gehen sogar weiter, als es die DSGVO erfordern würde bzw. andere Anbieter es tun.

2. Was passiert, wenn ich den PACS- oder die Modalität wechsle?

Der Telepaxx e-pacs ist hersteller-neutral. Sprich egal welche Modalität oder welches PACS sie aktuell nutzen oder künftig nutzen möchten: Unser Langzeitspeicher ist damit kompatibel und ein Herstellerwechsel zu jedem Zeitpunkt einfach und unkompliziert möglich. Zusätzliche Hilfestellung erhalten Sie bei Bedarf von unserem eigenen Support-Team mit Sitz in Deutschland.

3. Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für den e-pacs Langzeitspeicherdienst hängen vom gewünschten Leistungsumfang ab sowie vom erforderlichen Volumen der zu verwaltenden und speichernden Daten. Telepaxx Medical Data bietet für Arztpraxen und Kliniken jeder Größenordnung attraktive monatliche Paketpreise an, die beispielsweise für eine einzelne Arztpraxis bei niedrigen dreistelligen Monatsbeträgen starten. Gerne erstellen wir Ihnen anhand Ihrer individuellen Anforderungen ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns gerne an.

4. Wie kann ich auf die Daten zugreifen?

Der Zugriff auf die Daten erfolgt über die Anbindung eines in ihrer Einrichtung befindlichen Servers (on-premise) an den cloudbasierten Speicherdienst von Telepaxx. Die verschlüsselten Gesundheitsdaten werden im Falle einer Datenanforderung von Telepaxx in wenigen Sekunden über ihren Server vor Ort an das jeweilige PACS bzw. die Workstation ausgegeben.

5. Benötige ich noch einen on premise Speicher?

Bei einer Zusammenarbeit mit Telepaxx benötigen Sie lediglich einen on-premise Server in Ihrer Einrichtung, der wahlweise von Ihnen bereitgestellt wird oder von Telepaxx Medical Data. Weitere Server zur Langzeitspeicherung der Daten in Ihrem Haus sind nicht erforderlich. Dadurch benötigen Sie weniger Platz und Ihr Wartungsaufwand kann minimiert werden.

6. Welche Art von Daten kann ich mit Telepaxx archivieren?

Der Telepaxx e-pacs verfolgt das Konzept des Multi-Content-Archiving. Dadurch können Sie neben DICOM-Daten zusätzlich auch Dokumente nach IHE und XDS revisionssicher archivieren. Sollten Sie darüber hinaus weitere Datenformate speichern wollen, sprechen Sie uns an – technisch ist das auf jeden Fall realisierbar.

7. Ist der cloudbasierte e-pacs nach KHZG förderfähig?

Der Fördertatbestand 7 verfolgt das Ziel, standortübergreifende Versorgungsstrukturen zu fördern, durch welche die Krankenhäuser ihr Leistungsangebot untereinander derart abstimmen können, dass eine flächendeckende, bedarfsgerechte und möglichst spezialisierte stationäre Versorgung gewährleistet werden kann. Dabei können auch IT-Strukturen, welche mittels sog. Cloud-Computing-Systeme einrichtungs- und trägerübergreifend zur Verfügung gestellt werden, aufgebaut werden. Eine solche IT-Struktur ist beispielsweise unser cloudbasierter Langzeitspeicher e-pacs. Sprechen Sie uns gerne an, um mehr zur Förderfähigkeit im Rahmen des KHZG zu erfahren. Vorteil durch Telepaxx ist, dass wir für eine Installation in der Regel nur eine sehr geringe IT Unterstützung durch Sie benötigen.