Röntgenkongress Rückblick 2019

 

Knapp 7.000 Besucher und rund 120 Aussteller feierten den 100. Deutschen Röntgenkongress im Congress Center Leipzig. Welche Themen dabei für besonders viel Gesprächsstoff sorgten, wir verraten es Ihnen.

 

Sie konnten den Röntgenkongress dieses Jahr nicht besuchen? Keine Sorge, wir haben für Sie die wichtigsten Learnings zusammengefasst. Eingerahmt von einigen Impressionen aus Leipzig.

Nächster Deutscher Röntgenkongress:
20. – 23. Mai 2020
Congress Center Leipzig
Halle 2 Stand A4/A5

Patientenbilder in der Vivy Gesundheitsakte abrufen

Ohne großen Installations- oder Administrationsaufwand die Röntgenbilder von Klinik-Patienten der Vivy Gesundheitsakte bereitstellen? Dank der gemeinsamen Kooperation von HealthDataSpace und Vivy ist das jetzt möglich. Und so funktioniert‘s: Nach jeder radiologischen Untersuchung bei einer teilnehmenden medizinischen Einrichtung erhalten Patienten einen Zugangscode. Nach Eingabe dieses Codes in der Vivy Gesundheitsakte sehen die Patienten ihre Untersuchungsbilder (Röntgen, MRT, CT etc.) direkt in der Vivy App. Alle medizinischen Daten werden durchgängig clientseitig verschlüsselt und jederzeit datenschutzkonform gespeichert. Mittlerweile steht die Vivy Gesundheits-App rund 19,6 Millionen Versicherten in Deutschland zur Verfügung. An unserem Messestand beantworteten zwei Vivy-Mitarbeiter die vielen Fragen interessierter Besucher und zeigten ihnen die HealthDataSpace-Integration in die Vivy Gesundheits-App.    

 

HealthDataSpace endlich auch als App

Dank der neuen HealthDataSpace App betrachten Patienten, Ärzte und medizinisches Personal Röntgenbilder und Befunde bequem auf dem Smartphone. Und so einfach geht’s: App kostenlos herunterladen, Zugangscode (von der Radiologie) eingeben oder einscannen und Gesundheitsdaten ansehen. Die App ist seit dem Röntgenkongress sowohl im iOS App Store als auch im Google Play Store kostenfrei verfügbar.

 

„Für Viele Radiologinnen und Radiologen war es vor allem spannend zu sehen, wie einfach mit dem Telepaxx MarketPlace die Integration von auf Künstlicher Intelligenz basierender Angebote in ihren eigenen medizinischen Arbeitsablauf möglich ist. Während viele KI bisher nur aus Studien der Universitätsmedizin oder aus Fachzeitschriften kennen, war die Neugier groß, KI jetzt erstmals auch im Einsatz bei den selbst erzeugten Bilddaten zu sehen.“ sagt Thomas Pettinger, Head of Business Development

 

Telepaxx MarketPlace: Künstliche Intelligenz in der Medizin

Telepaxx hatte im Februar 2019 den ersten Marktplatz für eHealth und KI Anwendungen eröffnet. Entwicklung, Test, Qualitätssicherung und Kommerzialisierung – das alles finden Start-Ups und Wissenschaftler im Telepaxx MarketPlace. Anwendende Ärzte erhalten geprüfte Lösungen für einen besseren Arbeitsablauf in der Praxis und zur Qualitätssicherung. AI-basierte Befundungsunterstützung wird dabei direkt auf den lokalen Telepaxx Servern installiert und ist damit direkt in die bestehenden Datenströme eingebunden. Auf dem Röntgenkongress zeigte unser Head of Business Development Thomas Pettinger wie KI dank des Telepaxx MarketPlace direkt in die medizinischen Abläufe eingebettet und im praktischen Betrieb genutzt werden kann.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.