Das hat sich der Marburger Bund gefragt und aus diesem Grund eine bundesweite Umfrage unter seinen Klinik-Ärzten und Ärztinnen durchgeführt. Und die Ergebnisse haben es in sich.

Der Marburger Bund hat bundesweit 1.798 angestellte Klinik-Ärzte und Ärztinnen im Zeitraum zwischen dem 11. September und dem 9. Oktober 2017 befragt. Wir haben darüber berichtet. Jetzt wurden die Ergebnisse veröffentlicht.

80 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass sich durch die Digitalisierung ihre ärztliche Arbeit im Krankenhaus weiter verbessern kann. 46 Prozent sehen damit einhergehend auch eine Qualitätsverbesserung. Dass ihre Arbeit durch die Digitalisierung beschleunigt wird, glauben immerhin 39 Prozent. Und dass sie vereinfacht wird, denken 40 Prozent. Die größte Unsicherheit herrscht unter den Ärztinnen und Ärzten, wenn es um die Frage geht, ob der Datenschutz eine Digitalisierungsbremse für die IT im Krankenhaus darstellt oder nicht. 10 Prozent antworten darauf mit “weiß nicht” und 27 Prozent mit “teils/teils”.    

Zu den kompletten Ergebnissen der Umfrage >>

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.