Lösungen von telepaxx

Datenschutzerklärung

Im Zusammenhang mit den beruflichen Tätigkeiten verarbeiten wir, die Telepaxx Medical Data GmbH, personenbezogene Daten von (potentiellen) Kunden sowie deren Mitarbeitern, Vertretern und/oder Beratern unserer Kunden und deren Mitarbeitern, Mitarbeitern von Versicherern, Sachverständigen und deren Mitarbeitern sowie von Mitarbeitern von mit uns kooperierenden Unternehmen.

In unserem Unternehmen verarbeiten wir außerdem personenbezogene Daten unserer Beschäftigten und Bewerber, unserer (potentiellen) Lieferanten und deren Mitarbeitern, Nutzer unserer Online-Angebote und unserer Besucher.

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur im Einklang mit den anwendbaren datenschutzrechtlichen Anforderungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

In Abschnitt A dieser Datenschutzinformationen finden Sie Informationen über den für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Verantwortlichen und den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen.

In Abschnitt B erhalten Sie außerdem Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

In Abschnitt D erhalten Sie zudem Informationen über Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

In Abschnitt E erhalten Sie Informationen zu den in diesen Datenschutzinformationen verwendeten datenschutzrechtlichen Fachbegriffen.

Abschnitt A: Informationen über den Verantwortlichen

Telepaxx Medical Data GmbH
Wasserrunzel 5
91186 Büchenbach
Deutschland

info@telepaxx.de
+49 (0)9171 89 81 80

Rainer Kasan
Wasserrunzel
91186 Büchenbach
Deutschland

datenschutzbeauftragter@telepaxx.de
+49 (0)9171 89 81 80

Abschnitt B: Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Zusammenhang mit den beruflichen Tätigkeiten unseres Unternehmens verarbeiten wir personenbezogene Daten von (potentiellen) Kunden sowie deren Mitarbeitern, Vertretern und/oder Beratern unserer Kunden und deren Mitarbeitern, Mitarbeitern von Versicherern, Sachverständigen und deren Mitarbeitern sowie von Mitarbeitern von mit uns kooperierenden Unternehmen zu folgenden Zwecken:

  • Identifizierung unserer (potentiellen) Kunden, deren wirtschaftlich Berechtigten, die für sie auftretenden Personen sowie deren Bevollmächtigung
  • Anbahnung des Kundenverhältnisses, insbesondere für die vorvertragliche Korrespondenz zur Erstellung von Angeboten und Kostenschätzungen,
  • ordnungsgemäße Buchführung und Rechnungstellung,
  • ordnungsgemäße Aufbewahrung von Unterlagen zur Erfüllung gesetzlicher, insbesondere berufs-, geldwäsche-, handels- und steuerrechtlicher, Aufbewahrungspflichten sowie zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • Kooperation mit Gerichten und/oder Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen,
  • Abstimmung mit externen Wirtschaftsprüfern und Steuerprüfern zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen,
  • Kundenbeziehungsmanagement und die Abstimmung unserer Beratungsleistungen auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer (potentiellen) Kunden,
  • Benennung von Referenzen für Rankings und Analysen durch Presseverlage und Marktanalysten.

In unserem Unternehmen verarbeiten wir personenbezogene Daten von Personen, die bei uns beschäftigt sind.

Wir verarbeiten Daten unserer Beschäftigten insbesondere für Zwecke der Einstellung, der Erfüllung des Arbeitsvertrags, einschließlich der Erfüllung von durch Rechtsvorschriften festgelegten Pflichten, des Managements, der Planung und der Organisation der Arbeit, der Gleichheit und Diversität am Arbeitsplatz, der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, des Schutzes unseres Eigentums oder des Eigentums unserer Kunden sowie für Zwecke der Inanspruchnahme der mit der Beschäftigung zusammenhängenden Rechte und Leistungen und für Zwecke der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.

Detailliertere Informationen hierzu erhalten unsere Beschäftigten in den besonderen Datenschutzinformationen für Beschäftigte.

In unserem Unternehmen verarbeiten wir personenbezogene Daten von Personen, die sich bei uns bewerben.

Wir verarbeiten Daten unserer Bewerber zu folgenden Zwecken:

  • Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere Prüfung von Bewerbungen, Kontaktaufnahme mit dem Bewerber und Durchführung von Bewerbungsgesprächen zur Bewertung und Auswahl geeigneter Bewerber,
  • Aufbewahrung von Unterlagen zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

In unserem Unternehmen verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer (potentieller) Lieferanten und von deren Mitarbeitern.

Lieferanten sind alle natürlichen oder juristischen Personen, die für uns Waren herstellen und/oder liefern und/oder Dienstleistungen erbringen. Daten unserer Lieferanten können personenbezogene Daten sein, wenn es sich bei den Lieferanten um natürliche Personen handelt. Um personenbezogene Daten handelt es sich außerdem bei Daten, die sich auf Mitarbeiter unserer Lieferanten beziehen.

Wir verarbeiten Daten unserer (potentieller) Lieferanten und deren Mitarbeiter für folgende Zwecke:

  • Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, einschließlich vorvertraglicher Kommunikation,
  • Erfüllung von Verträgen mit unseren Lieferanten einschließlich vertraglicher Kommunikation, Leistungsaustausch und Zahlungsabwicklung,
  • ordnungsgemäße Buchführung und Aufbewahrung von Unterlagen zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher, insbesondere handels- und steuerrechtlicher, Aufbewahrungspflichten,
  • Aufbewahrung von Unterlagen zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, einschließlich Abstimmung mit externen Rechtsanwälten,
  • Abstimmung mit externen Steuerberatern und/oder Wirtschaftsprüfern zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen,
  • Kooperation mit Gerichten und/oder Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen,
  • Geschäftsbeziehungsmanagement, einschließlich der Kontaktaufnahme zur Information unserer (potentiellen) Lieferanten und Pflege der Beziehung zu unseren (potentiellen) Lieferanten.

In unserem Unternehmen verarbeiten wir personenbezogene Daten der Besucher unserer Gebäude und Einrichtungen.

Besucher sind alle natürlichen Personen mit Ausnahme unserer Beschäftigten, die unsere Gebäude und Einrichtungen besuchen. Dies können insbesondere unsere (potentiellen) Lieferanten und deren Mitarbeiter sein.

Wir verarbeiten Daten unserer Besucher für folgende Zwecke:

  • Identifizierung unserer Besucher und Dokumentation von Besuchen zur Wahrung der Sicherheit unserer Gebäude, Einrichtungen und Beschäftigten, zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Besucher, zum Schutz unseres Eigentums oder des Eigentums unserer Lieferanten,
  • Planung und Organisation des Besuchsablaufs,
  • Aufbewahrung von Unterlagen zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, einschließlich Abstimmung mit externen Rechtsanwälten,
  • Kooperation mit Gerichten und/oder Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen.

Im Zusammenhang mit der Bereitstellung unserer Online-Angebote, insbesondere unserer Website und der auf der Website bereitgestellten Angebote, verarbeiten wir personenbezogene Daten von Nutzern unserer Online-Angebote. Wir verarbeiten Daten der Nutzer unserer Online-Angebote insbesondere zur Bereitstellung der jeweiligen Angebote.

Detailliertere Informationen hierzu erhalten Sie in den folgenden Abschnitten.

Informatorische Nutzung der Website

Bei der rein informatorischen Nutzung der Website sendet der auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommende Browser technisch bedingt bestimmte Informationen an den Server unserer Website, beispielsweise Ihre IP-Adresse. 

Wir verarbeiten Daten der Nutzer unserer Website zu folgenden Zwecken:

  • Bereitstellung der durch den Nutzer aufgerufenen Inhalte der Website,
  • Gewährleistung der Sicherheit der für die Bereitstellung der Website eingesetzten IT-Infrastruktur,
  • Bereitstellung der Verwaltung der Cookie-Einwilligungen für die Website,
  • Beibehaltung der Zustände des Nutzers bei allen Seitenanfragen,
  • Speicherung der bevorzugten Sprache des Nutzers.

Für die Bereitstellung der Verwaltung der Cookie-Einwilligungen, zur Beibehaltung der Zustände der Website und zur Speicherung der bevorzugten Sprache des Nutzers setzen wir Cookies ein (s. Abschnitt ‎C). Zur Gewährleistung der Sicherheit der für die Bereitstellung der Website eingesetzten IT-Infrastruktur speichern wir diese Informationen außerdem temporär in einem sog. Webserver-Logfile.

Messung des Webpublikums

Zur Messung des Webpublikums erfassen wir die Aufrufe unserer Website über sog. Zählpixel. Zählpixel sind kleine Grafiken auf Webseiten, die eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse der Aufrufe der Webseiten ermöglichen.

Wir verarbeiten Daten der Nutzer unserer Website zu folgendem Zweck:

  • Messung des Webpublikums.

Einsatz von Web-Analyse-Technologien

Wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben, setzen wir Web-Analyse-Technologien ein, um Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website zu erfassen und zu analysieren. 

Wir verarbeiten Daten der Nutzer der Website zu folgenden Zwecken:

  • Verbesserung der Website und besseren Erreichung von Zielen der Website,
  • Zuordnung der Nutzer unserer Website zu einem bestimmten Unternehmen.

Für diese Zwecke setzen wir Cookies ein (s. Abschnitt ‎C).

Newsletter

Auf der Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für unseren personalisierten E-Mail-Newsletter anzumelden. Mit dem Newsletter informieren wir Sie per E-Mail kompetent zu den digitalen Gesundheitsthemen, die für Sie relevant sind. Bei der Anmeldung zu unserem Newsletter sowie dem Aufruf des Newsletters erheben wir bestimmte Informationen, beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an marketing@telepaxx.de per E-Mail senden.

Um Ihnen das Formular zur An- und Abmeldung von unserem Newsletter auf der Website bereitzustellen, setzen wir auf der Website Cookies (s. Abschnitt ‎C) ein, mittels derer wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Wir verarbeiten Daten unserer Abonnenten des Newsletters zu folgenden Zwecken:

  • Zusendung des Newsletters sowie von Einladungen zu Veranstaltungen und Informationen zu besonderen Anlässen.
  • Bereitstellung des Formulars zur An- und Abmeldung von unserem Newsletter auf der Website,
  • „Double-Opt-In“-Verfahren zur Bestätigung des Abonnements,
  • Speicherung und Verarbeitung zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • Analyse des Nutzungsverhaltens von Newsletter-Abonnenten in unserem Newsletter und Erstellung von Nutzungsprofilen bei Verwendung von Pseudonymen für Zwecke der Personalisierung des Newsletters.

Nutzung der Webinar-Funktion

Webinare sind Online-Präsentationen bzw. -Events mit einem Referenten, der live einen Vortrag hält. Eine Nutzung der Telepaxx-Webinare setzt eine Registrierung als Teilnehmer voraus. Zur Registrierung als Teilnehmer ist die Angabe Ihres Namens, Ihrer gültigen E-Mail-Adresse und eines Unternehmensnamens erforderlich.

Wir verarbeiten Daten der Teilnehmer an Webinaren zu folgenden Zwecken:

  • Bereitstellung und streamen von Webinaren nach Anmeldung, 
  • Bereitstellung des Formulars zur An- und Abmeldung von unseren Webinaren auf der Website,
  • „Double-Opt-In“-Verfahren zur Bestätigung der Anmeldung,
  • Speicherung der Webinare für ein erneutes Abspielen,
  • Speicherung und Verarbeitung zu Beweiszwecken zur etwaigen Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen,
  • Analyse des Nutzungsverhaltens von Webinar-Teilnehmern im registrierten Bereich und Erstellung von Nutzungsprofilen unter Verwendung von Pseudonymen.

Um Ihnen das Formular zur An- und Abmeldung von unseren Webinaren auf der Website bereitzustellen, setzen wir auf der Website Cookies (s. Abschnitt ‎C) ein, mittels derer wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bewerberplattform

Auf der Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich über ein Kontaktformular bei uns zu bewerben („Bewerberplattform“). 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Bewerber zu folgenden Zwecken:

  • Bereitstellung der durch den Nutzer aufgerufenen Inhalte der Bewerberplattform,
  • Entgegennahme von Bewerbungen.

Für Informationen zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere Prüfung von Bewerbungen, Kontaktaufnahme mit dem Bewerber, Durchführung von Bewerbungsgesprächen und zur Bewertung und Auswahl geeigneter Bewerber siehe Abschnitt B „Bewerber“

Abschnitt C: Informationen über den Einsatz von Cookies

Im Zusammenhang mit der Website und den auf der Website bereitgestellten Angeboten setzen wir Cookies ein. Dabei nutzen wir Verarbeitungs- und Speicherfunktionen des Browsers Ihres Endgeräts und erheben Informationen aus dem Speicher des Browsers Ihres Endgeräts.

Cookies sind kleine Textdateien mit Informationen, die bei dem Besuch einer Website über den Browser auf dem Endgerät des Nutzers platziert werden können. Bei einem erneuten Aufruf der Website mit demselben Endgerät kann das Cookie und die darin gespeicherten Informationen abgerufen werden.

First-Party-Cookies und Third-Party-Cookies: Je nachdem, woher ein Cookie stammt, unterscheidet man zwischen sog. First-Party-Cookies und Third-Party-Cookies:

  • First-Party-Cookies: Cookies, die der Betreiber einer Website als für die Verarbeitung Verantwortlicher oder ein von diesem beauftragter Auftragsverarbeiter setzt oder abruft.
  • Third-Party-Cookies: Cookies, die ein anderer als der Betreiber der Website setzt und abruft, der seinerseits nicht als Auftragsverarbeiter im Auftrag des Betreibers der Website tätig ist.

Transiente und persistente Cookies – Abhängig von der Gültigkeitsdauer unterscheidet man außerdem sog. transiente und persistente Cookies: 

  • Transiente Cookies (Sitzungs-Cookies): Cookies, die automatisch gelöscht werden, wenn Sie Ihren Browser schließen.
  • Persistente Cookies: Cookies, die nach dem Schließen des Browsers für einen bestimmten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert bleiben.

Einwilligungsfreie und einwilligungsbedürftige Cookies – Abhängig von ihrer Funktion und ihrem Einsatzzweck kann für den Einsatz bestimmter Cookies Ihre Einwilligung erforderlich sein.

  • Einwilligungsfreie Cookies: Cookies, deren alleiniger Zweck die Durchführung der Übertragung einer Nachricht über ein elektronisches Kommunikationsnetz ist. Cookies, die unbedingt erforderlich sind, damit der Anbieter eines Dienstes der Informationsgesellschaft, der von Ihnen ausdrücklich gewünscht wurde, diesen Dienst zur Verfügung stellen kann („Unbedingt erforderliche Cookies“).
  • Einwilligungsbedürftige Cookies: Cookies für alle anderen Einsatzzwecke als die oben genannten.

Erteilung einer Einwilligung in den Einsatz von Cookies und Verwaltung von Cookies über Cookie-Dashboard

Soweit für den Einsatz bestimmter Cookies Ihre Einwilligung erforderlich ist, setzen wir diese Cookies bei Ihrer Nutzung der Website nur ein, wenn Sie zuvor Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben. Informationen dazu, ob für den Einsatz eines Cookies eine Einwilligung erforderlich ist, erhalten Sie in den Informationen zu den auf dieser Website eingesetzten Cookies in Abschnitt ‎C.III dieser Datenschutzinformationen.

Bei dem Aufruf unserer Website blenden wir hierzu ein sog. „Cookie-Banner“ ein, in dem Sie durch Betätigung einer Schaltfläche Ihre Einwilligung für den Einsatz von Cookies auf dieser Website erklären können. Mit Betätigung der Schaltfläche „Alle Cookies zulassen“ haben Sie die Möglichkeit, in den Einsatz aller in Abschnitt ‎C.III dieser Datenschutzinformationen im Einzelnen beschriebenen Cookies einzuwilligen. Sie haben die Möglichkeit, durch Klick auf „Mehr lesen” sowie im Cookie-Banner angezeigten Schieberegler eine individuelle Auswahl von Cookies vorzunehmen und die von Ihnen getroffene Auswahl zu einem späteren Zeitpunkt individuell anzupassen.

Ihre Einwilligung und gegebenenfalls Ihre individuelle Auswahl von Cookies speichern wir ebenfalls in Form eines Cookies („Opt-In-Cookie“) auf Ihrem Endgerät, um bei einem erneuten Aufruf der Website festzustellen, ob Sie bereits eine Einwilligung erteilt haben. Das Opt-In-Cookie hat eine begrenzte Gültigkeitsdauer von 12 Monaten.

Unbedingt erforderliche Cookies (“Essenzielle Cookies”) können über die Cookie-Verwaltungsfunktion dieser Website nicht deaktiviert werden. Sie können diese Cookies aber jederzeit allgemein in Ihrem Browser deaktivieren.

Verwaltung von Cookies über Browsereinstellungen

Sie können den Einsatz von Cookies auch in den Einstellungen Ihres Browsers verwalten. Verschiedene Browser bieten unterschiedliche Wege, um die Cookie-Einstellungen im Browser zu konfigurieren. Weitere ausführliche Informationen hierzu finden Sie beispielsweise auf www.allaboutcookies.org/ge/cookies-verwalten.

Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass möglicherweise einige Funktionen der Website nicht oder nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, wenn Sie Cookies in Ihrem Browser allgemein deaktivieren.

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Welche Cookies auf dieser Seite eingesetzt werden können Sie jederzeit über das “Fingerabdruck”-Symbol am linken unteren Bildschirmrand Ihres Endgerätes einsehen und in den Privatsphäre-Einstellungen Ihre persönlichen Präferenzen über die jeweiligen Schieberegler festlegen.

Hierfür nutzen wir den Zustimmungsverwaltungsdienst Usercentrics, der Usercentrics GmbH, Sendlinger Str. 7, 80331 München, Deutschland. Dies ermöglicht uns, die Einwilligung der Websitenutzer zur Datenverarbeitung einzuholen und zu verwalten. Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich (Art. 7 Abs. 1DSGVO), der wir unterliegen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO). Dafür werden folgende Daten verarbeitet: Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Browser-Informationen, Geräteinformationen, Geografischer Standort, Cookie-Präferenzen, URL der besuchten Seite. Die Funktionsfähigkeit der Website ist ohne die Verarbeitung nicht gewährleistet. Usercentrics ist Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten und als Auftragsverarbeiter für uns tätig. Die Daten werden nach Ablauf von 3 Jahren gelöscht. Bitte beachten Sie unsere generellen Ausführungen über die Löschung und Deaktivierung von Cookies in Abschnitt B Die Verarbeitung findet in der Europäischen Union statt. Weitere Informationen zu Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten gegenüber Usercentrics finden Sie unter: https://usercentrics.com/de/datenschutzerklaerung

Abschnitt D: Informationen über die Rechte der betroffenen Personen

Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie sich unter den in Abschnitt A genannten Kontaktinformationen an uns wenden.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Auskunft.

Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie außerdem ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Informationen. Dazu gehören beispielsweise Informationen über die Verarbeitungszwecke, über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben a, b und c der Datenschutz-Grundverordnung).

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Auskunft können Sie Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 16 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Berichtigung.

Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Berichtigung können Sie Artikel 16 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 17 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“).

Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Artikel 17 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Gründe zutrifft. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (Artikel 17 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung).

Soweit wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir zu deren Löschung verpflichtet sind, sind wir außerdem verpflichtet, unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat (Artikel 17 Absatz 2 der Datenschutz-Grundverordnung).

Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gilt ausnahmsweise nicht, soweit die Verarbeitung aus den in Artikel 17 Absatz 3 der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Gründen erforderlich ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Artikel 17 Absatz 3 Buchstaben a und e der Datenschutz-Grundverordnung).

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Löschung können Sie Artikel 17 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 18 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt in diesem Fall für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen (Artikel 18 Absatz 1 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung).

Einschränkung bedeutet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (Artikel 4 Nummer 3 der Datenschutz-Grundverordnung).

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 18 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 20 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie das Recht haben, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutz-Grundverordnung beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Artikel 20 Absatz 1 der Datenschutz-Grundverordnung).

Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Datenschutz-Grundverordnung beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt B dieser Datenschutzinformationen.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (Artikel 20 Absatz 2 der Datenschutz-Grundverordnung).

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 20 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung ein Recht auf Widerspruch.

Auf Ihr Recht auf Widerspruch weisen wir Sie als betroffene Person spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit Ihnen ausdrücklich hin.

Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen hierzu:

Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben

Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Informationen dazu, ob eine Verarbeitung aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt B dieser Datenschutzinformationen.

Im Falle eines Widerspruchs aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Informationen dazu, ob und in welchem Umfang personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, erhalten Sie in den Informationen zu den Zwecken der Verarbeitung in Abschnitt B dieser Datenschutzinformationen.

Im Falle eines Widerspruchs gegen Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke.

Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Artikel 21 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung beruht, haben Sie als betroffene Person nach Artikel 7 Absatz 3 der Datenschutz-Grundverordnung das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Hiervon setzen wir Sie vor Abgabe der Einwilligung in Kenntnis.

Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der Datenschutz-Grundverordnung beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt B dieser Datenschutzinformationen.

Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 77 der Datenschutz-Grundverordnung das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27, 91522 Ansbach, Deutschland

Telefon: +49 (0) 981 53 1300
Telefax: +49 (0) 981 53 98 1300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Abschnitt E: Informationen zu den in diesen Datenschutzinformationen verwendeten Fachbegriffen der Datenschutzgrundverordnung

Die in diesen Datenschutzinformationen verwendeten Fachbegriffe haben die in der Datenschutz-Grundverordnung zugrunde gelegte Bedeutung. Den vollen Umfang der Begriffsbestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung können Sie Artikel 4 der Datenschutz-Grundverordnung entnehmen.

Detailliertere Informationen zu den wichtigsten in diesen Datenschutzinformationen zugrunde gelegten Fachbegriffen der Datenschutz-Grundverordnung erhalten Sie im Folgenden:

  • Auftragsverarbeiter: „Auftragsverarbeiter“ bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: „Besondere Kategorien personenbezogener Daten“ bezeichnet Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person
  • Betroffene Person: „Betroffene Person“ bezeichnet die jeweils identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, auf die sich personenbezogene Daten beziehen
  • Dritter: „Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten
  • Drittland: „Drittland“ bezeichnet ein Land, das nicht ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union („EU“) oder des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) ist
  • Empfänger: „Empfänger“ bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung
  • Internationale Organisation: „Internationale Organisation“ bezeichnet eine völkerrechtliche Organisation und ihre nachgeordneten Stellen oder jede sonstige Einrichtung, die durch eine zwischen zwei oder mehr Ländern geschlossene Übereinkunft oder auf der Grundlage einer solchen Übereinkunft geschaffen wurde
  • Personenbezogene Daten: „Personenbezogene Daten“ bezeichnet alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann
  • Profiling: „Profiling“ bezeichnet jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen
  • Verantwortlicher: „Verantwortlicher“ bezeichnet die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden
  • Verarbeitung: „Verarbeitung“ bezeichnet jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Abschnitt F: Stand und Änderungen dieser Datenschutzinformationen

Diese Datenschutzinformation hat den Stand 01.01.2022.

Aufgrund technischer Weiterentwicklung und/oder aufgrund geänderter gesetzlicher und/oder behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformationen anzupassen.

Die jeweils aktuelle Datenschutzinformation kann jederzeit unter www.telepaxx.de/datenschutzerklaerung abgerufen werden.